Donnerstag, 7. Juli 2011

Momentaufnahme: Zebrating - die neue Streetart. [Vibes]


Warum hat ein Zebra Streifen? Ganz einfach: stehen die Tiere in der Herde beisammen, ist es für potentielle Feinde - sagen wir einen Löwen - schwierig, durch das Streifenmuster ein einzelnes Beutetier auszumachen. Die Streifen dienen also der Tarnung und lassen durch eine optische Täuschung die Zebras ineinander verschwimmen. Einem ähnlichen Prinzip bedient sich eine völlig neue Form der Streetart, welche im wahrsten Sinne des Wortes "um die Ecke" kommt: das Zebrating!


Man muss schon genau hinsehen, sehr genau. Und in gewisser Weise Glück haben. Auf Gittern und Geländern angebracht, fordern die Kunstwerke vom Betrachter einen ganz bestimmten Winkel, um überhaupt erkannt zu werden. Ist der Standpunkt falsch, verschwindet das Bild im Nirvana - so, als wäre es nie dagewesen.


Ein junges Künstlerkollektiv aus dem südwestdeutschen Raum hat Zebrating - zumindest als Begriff - erfunden und sorgt so in Streetart-Kreisen für ziemlich viel Furore. Ich habe mir sagen lassen, dass die Bilder aktuell nur in Mannheim, Stuttgart und Heidelberg zu bewundern sind. 

Mit ziemlicher Sicherheit wird Zebrating innerhalb kürzester Zeit seine Anhänger und Nachahmer finden. Für den Moment kann die württembergische Truppe ihren Vorreiterstatus aber noch genießen - ich gönne es ihnen sehr und bin ein Fan der ersten Stunde!

Kommentare:

  1. Wooooooow... Toller Blog. Hammer Eintrag- Wir freuen uns. Merci! :)

    AntwortenLöschen
  2. so etwas habe ich schon vor zebrating gesehen, z.B in Freiburg

    AntwortenLöschen
  3. Freiburg? wo ist denn bitte Freiburg?

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...